Gesundheit



Partner bei dieser Intiative war für zwei Jahre die Kärntner Gebietskrankenkasse.


Schulische Gesundheitsförderung soll dazu beitragen, dass die Schülerinnen und Schüler sich gesund entwickeln können, das Lehrpersonal sich bei seiner Arbeit wohlfühlt und das Schulklima und der Schulalltag für alle gesund gestaltet sind.

Schulische Gesundheitsförderung schafft auf der einen Seite schulische Rahmenbedingungen, die Gesundheit ermöglichen (z.B. durch die Entwicklung von gesunden Angeboten, die Verbesserung des Schulklimas oder die Aufnahme von Gesundheit in das Schulleitbild). Auf der anderen Seite erhöht Schulische Gesundheitsförderung individuelle Gesundheitskompetenzen von Schülern Lehrern durch mehr Wissen über Gesundheit, ein gesünderes Verhalten, eine verbesserte Integration in das Schulleben, mehr Selbstvertrauen etc.

Mit Hilfe dieses Projektes wollen wir das Gesundheitsbewusstsein unserer Schülerinnen und Schüler verbessern. Sie lernen, Verantwortung für den eigenen Körper und dessen Gesunderhaltung zu übernehmen.

Ernährung
Schülerinnen und Schüler aller vier Schulstufen sollen wissen, wie wichtig eine gesunde Jause für den eigenen Körper und dessen Leistungsfähigkeit ist. Dadurch können sich auch die Essgewohnheiten der Kinder zu Hause ändern.

Bewegung
In einer bewegungsorientierten Unterrichtsgestaltung werden unter anderem rhythmische Übungen, Haltungsturnen und kinesiologische Übungen miteingebunden. Außerdem wird das Gewicht der Schultaschen laufend kontrolliert, um Rückenproblemen vorzubeugen.

Psychosoziale Gesundheit
Gegen Stress und Anspannung unserer Schülerinnen und Schüler setzen wir vermehrt Stilleübungen, Phantasiereisen und weitere Entspannungsübungen ein.
Nutzen der Schulischen Gesundheitsförderung

  • Schüler entwickeln eine positivere Einstellung zur Schule, mehr Gesundheit und Wohlbefinden
  • Lehrer gewinnen mehr Motivation und Erfüllung im Beruf, mehr Gesundheit und Wohlbefinden
  • Eltern dürfen mit besseren Leistungen ihrer Kinder sowie einer höheren Unterrichtsqualität rechnen; auch ihr Wissen sollte sich erweitern